Freitag, 19. Dezember 2014

Bonner Stadtspaziergang stellt sich auch quer - 22. Dezember 2014 18 Uhr Altes Rathaus - KEIN Bogida in Bonn!!!

Aus gegebenen Anlass:
Spaziergang für den Frieden
KEIN Platz für Bogida!!!!!
Kommen Sie zum alten Bonner Rathaus
Bonn stellt sich quer
auch der Bonner Stadtspaziergang
Rechtsradikale wie ProNRW sind in Bonn nicht willkommen
Darum
22.12.2014 Montag 18 Uhr Marktplatz
vor dem Alten Rathaus 
Zeigen Sie, wo Sie stehen
mehr

 

Montag, 15. Dezember 2014

Kein rechtsradikaler Bogida "Spaziergang" in Bonn -- denn Bonn stellt sich erfolgreich quer und das wird auch so bleiben!

Heute abend Montag 15.12.2014 wollte die rechtsradikale Gruppierung Bogida (vergleiche Pegida) in Bonn einen "Abendspaziergang " veranstalten, aber Bonn hat bewiesen, dass hier kein Platz für Rechte ist. Und Bogida ist rechtsradikal, da bedarfs es keiner Diskussion mehr, denn angemeldet hat die Demonstration Melanie Dittmer von ProNRW, das sagt alles.
Ich danke allen 3000 Bonnerinnen und Bonnern, die sich diesem unsäglichen Gespenst entgegengestellt haben. 
Sollten die 300 Rechten nächsten Montag wiederkommen, wie angekündigt, dann ist Bonn auch wieder da!!!
Liebe Verblendeten kommt bitte nicht mehr in diese Stadt.

Falls sie aber doch kommen, hier kann man alles erfahren Bonn stellt sich quer

Hier noch der WDR-Bericht zum Montagabend

Mittwoch, 3. Dezember 2014

Foto-Schau "Allzeit Gute Fahrt!" mit Rainer SELmanN am 13. Dezember 2014 Samstag 20 Uhr im Nähcafé Mr. & Mrs. in Beuel

Die Foto-Schau "Allzeit Gute Fahrt!" von und mit Rainer SELmanN bildet den diesjährigen Abschluss der Vorträge.
Kommen Sie am 13. Dezember 2014 Samstag um 20 Uhr in das Beueler Nähcafé Mr. & Mrs., Limpericher Straße 22, 53225 Bonn-Beuel.
Dort erleben Sie alte Verkehrsmittel von Bonn und deren Irrwege.
Pferdebahnen, Hubschrauber, O-Busse und selbst eine Badewanne fuhr mal in Bonn.

Eintritt: 10 Euro AK / VVK 8 Euro im Nähcafé



Das neue Programmheft ist erschienen!!! "Bonner Stadtspaziergang Januar - April 2015"

Das neue Programmheft ist erschienen!!! "Bonner Stadtspaziergang Januar - April 2015"

Ab Montag 08.12.2014 ist es an den üblichen Orten in Bonn erhältlich.
Bonn TouristInfo, Bonn Info Stadthaus, Stadtarchiv, Cassius-Garten, GaLarie Laë, Universitätsmuseum und natürlich bei meinen Veranstaltungen.



Sonntag, 30. November 2014

Rubrik-Antworten: Parlamentarischer Rat, Deutsche Welle, "Zigeunerschnitzel" & Kronen auf Roma-Gräbern

Der Parlamentarische Rat setzte sich 1948 aus 70 Abgeordneten zusammen.
Von diesen waren allerdings 5 Mitglieder aus West-Berlin nicht stimmberechtigt.
Bis 1949 kamen noch 7 weitere Abgeordnete dazu, da eine Person verstarb und sechs Personen ihr Mandat zurückgaben. Es waren somit Nachrücker notwendig.

Die Deutsche Welle ist 1953 gegründet worden, damals befand sich die Sendezentrale noch in Köln. Seit 2002 ist die Deutsche Welle in Bonn im Schürmann-Bau ansässig.
Vorfäufer war übrigens die Deutsche Welle GmbH von 1924 in Berlin.

Der Begriff "Zigeunerschnitzel" ist wohl auf die Sauce zurückzuführen, diese Paprikasauce wird mit Ungarn assoziert und damit auch mit dem Begriff "Zigeuner".
Die Sauce Zingara ist 1903 in Wien entstanden.
Durch die negative Konotation des Begriffs "Zigeuner", gibt es Überlegungen den Namen zu ändern, z.B. in Paprikaschnitzel, Balkanschnitzel oder Schnitzel ungarischer Art.
Mit der Gruppe der Sinti und Roma hat das Gericht nichts zu tun.

Die Kronen auf Roma-Gräbern sind Zackenkronen, diese haben in der Regel 12 Zacken, diese wiederum stehen für die 12 Monate. Allerdings wird die Krone als Symbol oftmals mit weniger Zacken dargestellt.
Ob die Zackenanzahl eine Rangfolge darstellt oder die Anzahl willkürlich ist, konnte ich bislang nicht in Erfahrung bringen.




Weihnachtsideen! Finden Sie Ihr Geschenk im LLae-Art-Shop bei etsy

Schmuckstücke von Larissa Laë im LLae-Art-Shop bei etsy

Einfach mal Reinschauen

Schumann-Grab auf dem Alten Friedhof

Schade, dass wieder diese merkwürdige Variante des Schutzes gewählt wurde.
Natürlich verstehe ich den Sicherheitsaspekt, aber warum nicht eine durchsichtige Plane und dann wenigstens ein Bild des Denkmals.
So kann ich das zawr immer vor Ort erklären und in Bildern zeigen, aber nicht jeder spaziert mit mir mit. 
Die Enttäuschung ist riesig, wenn jemand extra für dieses Grab / Denkmal angereist ist.

Grau wie der November mus nicht sein!


 

Mittwoch, 26. November 2014

"Wenn Tote länger leben..." Foto-Schau im Nähcafé - Bericht im General-Anzeiger

Im General-Anzeiger (Beueler Ausgabe) finden Sie einen sehr schönen Berichtvon Leif Kubik über die Foto-Schau mit Rainer SELmanN "Wenn Tote länger leben..." letzten Samstag im Nähcafé Mr. & Mrs. in Beuel

Hier online zu lesen

Zum Lesen auf das Bild klicken


Nachbericht zum Wochenende in der Ermekeilkaserne / Bonn bei Rheinraum

Im Blog Rheinraum können Sie nochmal kurz nachlesen, wie die Ausstellung und die Lesung "Die Stimme des Menschen" in der Ermekeilkaserne am 23.11.2014 stattfanden.

Hier zum Lesen


Sonntag, 9. November 2014

Rubrik-Antworten: Adolf-Hitler-Straße & Hedwig Bouvier

Auf heutigem Bonner Stadtgebiet gab es vier Straßen mit dem Namen "Adolf-Hitler-Straße".
Von diesen Straßen lag allerdings keine im Bonner Kerngebiet.
Es handelte sich um folgende Straßen:

Holzlar         heute Hauptstraße
Lannesdorf   heute Kottenstraße
Lessenich     heute Roncallistraße
Oberkassel   heute Adrianstraße

Hedwig Bouvier war von 1926 bis 1941 Inhaberin der Buchhandlung Friedrich Cohen, diese bekam 1937 den Namen Buchhandlung Bouvier, da der Name Cohen jüdischen Ursprungs ist.
Hedwig Bouvier war mit Fritz Cohen verheiratet und wählte durch Druck der Nationalsozialisten ihren Mädchennamen als Geschäftsnamen.
Sie ist 1883 geboren und verstarb 1960.
Ihre Grabstätte befindet sich auf dem Poppelsdorfer Friedhof.


Dienstag, 28. Oktober 2014

Ein Bilderrätsel? Oder doch nicht?

Ich kann es nicht mit Bestimmtheit sagen, aber das Bild zeigt wohl versteinerte Korallen oder schwammähnliche Stromatoporiden, die möglicherweise aus der Eifel um die Gegend der Hohen Acht stammen.
Wenn jemand Genaueres weiß, freue ich mich über Hinweise.

Das Gebilde befindet sich ohne Erklärung vor dem Steinmann-Institut in der Nußallee 8, Bonn


Rubrik-Antworten: Einwohner Kessenich, Brahms, Traunblick, Gummersbach / Gumme, Soers / Sürst & die erste Universität in Bonn

So nach langer Zeit kommen hier zumindest ein paar wenige Antworten auf Fragen bei den Spaziergängen.

Die Einwohnerzahl von Kessenich beträgt heute ca.12.700 (Stand 2013).

Johannes Brahms, der eine "Liebesbeziehung" zu Clara Schumann hatte, ist ein Jahr nach Clara Schumann 1897 in Wien verstorben und dort auf dem Zentralfriedhof beigesetzt.

Die Schrifstellerin Mathilde Wesendonck ist zwar in Bonn beigesetzt, aber sie ist am 31.08.1902 in Österreich in der Villa Traunblick in Altmünster (Oberösterreich) verstorben.

Der Ortname Gummersbach kommt nicht von dem Bonner Begriff für einen Altrheinarm Gumme, sondern stammt wohl von dem Vornamen Gundmar.

Nicht wirklich zu klären war bislang, wo der Name "die Soers" bei Aachen herkommt. Bekannt ist das Gebiet sicher durch das Reitturnier CHIO oder den Fußballverein TSV Alemannia Aachen.
Eine Verwandschaft mit dem Begriff Sürst konnte nicht festgestellt werden, auch wenn es sich bei der Soers um ein Waldgebiet handelt, wie eben auch bei der Sürst einem Waldstück bei Rheinbach.
Der Straßenname In der Sürst hat übrigens seinen Ursprung bei Korbflechtern aus Rheinbach die in dieser Bonner Straße siedelten.

Die erste Bonner Universltät, war die Kurfürstliche Akademie, welche von 1786 bis 1798 existierte.
Gegründet von Max Franz ist sie auch in französischer Besatzungszeit noch vier Jahre weitergeführt worden, dann wurde sie geschlossen.
Es folgten 20 Jahre ohne universitäres Leben, bis 1818 die Rheinische-Friedrich-Wilhelms-Universität durch die Preußen gegründet wurde.
Die "Maxsche Universität" befand sich in der Bonngasse gegeüber der Namen-Jesu-Kirche.
Hier ein Bild aus etwas späterer Zeit

Samstag, 25. Oktober 2014

Wenn Tote länger leben... - Foto-Schau mit Rainer SELmanN am 22.11.2014 Samstag 20 Uhr im Nähcafé in Beuel

Erleben Sie im Vorfeld des Totensonntag die anekdotisch-historische Foto-Schau mit Rainer SELmanN "Wenn Tote länger leben... 48 Bonner Friedhöfe oder wo man sonst noch tot sein kann".
Von Untoten und Unsterblichen werden Sie erfahren wie auch von Bestattungsformen in unterschiedlichen Kulturen, so z.B. von den Himmelsbestattungen in Tibet.

Schauen Sie vorbei:

22. November 2014
Samstag
20 Uhr
Mr. & Mrs. Das Nähcafé in Beuel
Limpericher Straße 22, 53225 Bonn-Beuel

Eintritt: 10 Euro AK / VVK 8 Euro


Freitag, 24. Oktober 2014

Die Stimme des Menschen - Lesung mit Larissa Laë & Rainer SELmanN in der Ermekeilkaserne (Bonn-Südstadt) 23.11. 2014 Sonntag 18 Uhr

Die Stimme des Menschen
Briefe und Aufzeichnungen aus der ganzen Welt. 1939 – 1945
Eine Lesung zur Erinnerung und zur Wahrung des Friedens
mit Larissa Laë (Künstlerin / Schauspielerin)
& Rainer SELmanN (Historiker / Berufsspaziergänger)

Lesung der beeindruckenden Texte aus der Anthologie Die Stimme des Menschen. Briefe und Aufzeichnungen aus der ganzen Welt. 1939 - 1945. Bei diesen Texten handelt es sich um Briefe, Tagebuchnotizen, Gedichte etc., die von bekannten und vielfach unbekannten Autoren im 2. Weltkrieg verfasst wurden. Allen Autoren ist gemein, dass sie im Krieg oder in unmittelbarer Folge des Krieges verstorben sind.

Die Anthologie Die Stimme des Menschen ist nicht mehr im Buchhandel erhältlich. Lediglich in Antiquariaten lässt sie sich noch finden. Die Texte wurden 1961 von Hans Walter Bähr zusammengetragen.

"Menschliches Schicksal, Lieben und Hoffen, Sorge und Freude, Sehnsucht und Entsetzen sprechen aus diesen Zeilen. Die große Politik tritt ganz in den Hintergrund, es sprechen Menschen. Menschen im Angesicht des Todes, Menschen, die noch zu überleben hoffen. Landschaftsschilderungen wechseln mit Darstellungen des Schlachterlebens, Briefe an die Geliebte mit persönlichen Bekenntnissen." (wie so treffend die Neue Zürcher Zeitung 1961 schrieb).

23. November 2014 Sonntag 18 Uhr
Ermekeilkaserne (Haus 6), Ermekeilstraße 27, 53113 Bonn

In Kooperation mit Ermekeilinitiative e.V.

Eintritt gegen Spende


Bitte bringen Sie ein Ausweisdokument mit, z.B. Ihren Personalausweis oder Führerschein (notwendig für den Einlass)
 
www.kultnews.de   0228 / 697682


www.ermekeilkarree.de



Poppelsdorfer Friedhof bei Dunkelheit Allerheiligen 01.November 2014 Samstag 19 Uhr

Am 01. November 2014 Samstag (Allerheiligen) wird es wieder den schon traditionellen Spaziergang mit Rainer SELmanN bei Dunkelheit über den Poppelsdorfer Friedhof geben.
Der Treffpunkt ist um 19 Uhr am Eingang zum Poppelsdorfer Friedhof (unterer Eingang Wallfahrtsweg bei Blumen Heinen),
Bitte bringen Sie Taschenlampen mit!!!

Der Beitrag legt bei 8 Euro pro Person

Der Spaziergang dauert ca. 2 bis 2,5 Stunden


H&M mal anders

Erste Sahne Schweiz :(      copyright: Tagessschau

Mittwoch, 8. Oktober 2014

Larissa Laë in Paris bei der Internationalen Ausstellung “Le Salon d’Automne” 16. - 19. Oktober 2014


Wenn Tote länger leben... - 48 Bonner Friedhöfe oder wo man sonst noch tot sein kann - Foto-Schau mit Rainer SELmanN am 15.10.2014 um 20 Uhr in der Pauke

Am 15.10.2014 Mittwoch 20 Uhr gibt es in der Pauke (Endenicher Str. 43, Bonn) die historisch-anekdotische Foto-Schau "Wenn Tote länger leben... - 48 Bonner Friedhöfe oder wo man sonst noch tot sein kann" mit Rainer SELmanN.

Bei dieser friedhöflichen Entdeckungsreise erfahren Sie was es mit jüdischen Cowboys und unsterblichen Damen auf sich hat. Sie erhalten Einblicke in weltweite Bestattungsriten.

Karten bekommen Sie an der Abendkasse für 14 Euro oder im Vorverkauf über BonnTicket für 9 Euro




Mittwoch, 1. Oktober 2014

Morgen Donnerstag 02.10.2014 ist leider kein Besuch des Kreuzkirchenturms möglich

Bei dem Spaziergang "SELmanNs Bonner Perspektiven" am Donnerstag 02.10.2014 ist leider kein Aufstieg auf den Kreuzkirchturm am Kaiserplatz möglich.
Aus technischen Gründen muss dieser Teil morgen entfallen.
Ich bitte um Verständnis.



Montag, 22. September 2014

Spaziergang "Save the World" durch Beuel-Ost 04./05.10.2014

Am 04.10.2014 Samstag sowie am 05.10.2014 Sonntag biete ich im Rahmen der Veranstaltung "Save the World" vom Schauspiel Bonn in der Halle Beuel einen Spaziergang unter dem Motto "Jute, Bomben, Weiber" (Titel stammt nicht von mir!) durch den Beueler Osten an.
Treffpunkt ist am Pförtnerhaus (Siegburger Straße) der ehemalige Jutefabrik (Theater Bonn).
Start ist dort um 16.30 Uhr. Für 1,5 Stunden zeige ich Ihnen die Entwicklung und heutige Nutzung des ehemaligen Industriegebietes in Beuel-Ost.
Endpunkt ist dann an der Halle Beuel um 18 Uhr.
Kostenlose Karten solange der Vorrat reicht ab 14 Uhr im Foyer
der Schauspielhalle


Das gesamte Programm Save the World finden Sie hier


Sonntag, 21. September 2014

Foto-Schau "Goethe, Twain & Co" Sonntag 28.09.2014 um 16 Uhr in der Gertrudiskapelle im Frauenmuseum Bonn mit Rainer SELmanN & Larissa Laë

Am kommenden Sonntag 28.September 2014 können Sie die Foto-Schau "Goethe, Twain & Co" Literarische Hausbesuche in Bonn erleben.
Um 16 Uhr präsentieren in der Gertrudiskapelle im Frauenmuseum (Im Krausfeld 10, 53111 Bonn) Larissa Laë & Rainer SELmanN die anekdotische Foto-Schau mit kurzen Lesungen.
Der Eintritt beträgt 10 Euro (2 Euro für das Museum)


Donnerstag, 18. September 2014

Trödelmarkt der Träume (Theaterfest Bonn) am 20.09.2014 u.a. mit Werken von Larissa Laë

Wir laden Sie herzlich ein zum Bummel auf unserem TRÖDELMARKT DER TRÄUME am Samstag, den 20. September von 16 bis 19 Uhr vor und in der Werkstatt des Bonner Theaters. Lassen Sie sich entführen in die Welt der Träume, Erinnerungen und Trödel aller Art. Schauspieler des Ensembles lesen, spielen, singen von Träumen, Sehnsüchten, Rückblicken auf Vergangenes und fantasieren zusammen, was nur uns nur im Traum möglich scheint, aber im Theater Wirklichkeit werden kann. Lassen Sie sich verführen und wandeln Sie mit Familie, Freunden und Bekannten über den TRÖDELMARKT DER TRÄUME.

Der TRÖDELMARKT DER TRÄUME findet im Rahmen des Theaterfestes statt, und wir laden Sie auch herzlich ein vor und in der Oper das vielfältige Programm zu genießen und einen außergewöhnlichen Samstag mit uns zu verbringen.

TRÖDELMARKT DER TRÄUME/ THEATERFEST am 20. September 2014, ab 16 Uhr in der Oper und Werkstattbühne des Theater Bonn.


Donnerstag, 11. September 2014

Foto-Schau mit Rainer SELmanN "Allzeit Gute Fahrt!" 17.09.2014 Mittwoch 20 Uhr in der Pauke in Bonn

Am kommenden Mittwoch 17.09.2014 um 20 Uhr können Sie die vergnüglich-historische Foto-Schau "Allzeit Gute Fahrt!" mit Rainer SELmanN im Kulturbistro PaukeLife (Endenicher Straße 43, 53113 Bonn) erleben.
Der Eintritt beträgt 14 Euro an der Abendkasse / 9 Euro VVK (BonnTicket)

Bonner Verkehrsmittel und deren Irrwege
Wie die Badewanne gen Süden fuhr und was es mit der Knallerbsen-, Steckdosen- und
Schwindsucht-Allee auf sich hat.
Ein Hochzeitsflug der Hubschrauber und am Ende steht man im Wald.
Eine Reise zu den verkehrssicheren Fehlplanungen und weiteren Absonderlichkeiten..


Webseite von meinem Kollegen Toni Lankes (Bonn auf Bayrisch)

Hier finden Sie nun auch alle Aktivitäten meines Kollegen und Kooperationspartners Toni Lankes.

Schauen Sie einfach mal rein:

www.bonn-auf-bayrisch.de


Dienstag, 26. August 2014

Tag des offenen Denkmals 2014 am 14. September Sonntag - Kölnstraße, ganz schön bunt! um 11.30 Uhr

Am 14. September 2014 Sonntag findet der Tag des offenen Denkmals statt. Thema ist dieses Jahr Farbe.

Ich selbst beteilige mich mit dem Spaziergang "Kölnstraße - ganz schön bunt!" daran.
Treffpunkt ist um 11.30 Uhr an der Kölnstraße / Ecke Bertha-von-Suttner-Platz

Hier finden Sie das gesamte Programm des Tages in Bonn:
Werkstatt Baukultur Bonn

























Nummer 17 "Kölnstraße - ganz schön bunt!"
Meinen Kollegen Toni Lankes finden Sie übrigens unter Nummer 24 "Buschdorf"


Artikel im GA - ist Bonn wirklich so verwahrlost?

Auch wenn der Eindruck entstehen mag, dass ich die Bonner Innenstadt für verwahrlost halte, so ist dem nicht so.
Natürlich gibt es einige Ärgernisse und darauf spielen meine Kommentare im Artikel auch an. Diese gibt es sicher in jeder Stadt.
Und nur weil sicher nach zwei Wochen der Alte Zoll wieder zugemüllt ist, muss die Stadt ja den Dreck nicht gleich liegen lassen. Ein Mülleimer wird ja schließlich auch geleert.

Sehe diese / meine Stadt durchaus auch als zeigenswert und denke, dass es meine Kollegen von StattReisen auch so sehen.

Vielleicht rüttelt ein solcher Artikel trotzdem mal ein bißchen auf.

Hier nun zum Selberlesen der Artikel im General Anzeiger von Brigitte Papayannakis
Online oder auf das Bild klicken

Mittwoch, 20. August 2014

Kunst im Garten - ein Sommernachtstraum Kunstevent mit unterschiedlichen Künstlern u.a.Larissa Laë am 23.08. / 24.08.2014

Die Künstlergruppe ArsPorta international e.V. lädt am Wochenende zu einer Ausstellung in das wunderschöne Ambiente des Gartens von Mitgründer Bruno Wioska in Grafschaft-Vettelhoven (Nähe Meckenheimer Kreuz A565 / A61) ein!
Gezeigt werden ausgewählte Gemälde einiger Mitglieder des Vereins. Zudem wird es eine hochkarätig besetzte Lesung sowie "stumme Auktionen" geben.
Als Gastkünstlerin wird Larissa Laë in diesem Rahmen erstmals ihre neuen Schmuck-Kunstwerke - LL Jewel ART : Miniatur-Skulpturen, die als Halscolliers getragen werden können - anbieten.

Samstag, dem 23.08.2014 und
Sonntag dem 24.08.2014
jeweils von 11 bis 18 Uhr

Escher Str. 36, 53501 Grafschaft-Vettelhoven


Samstag, 16. August 2014

Luftschutz in Bonn und München

Da hat mich "Mannesmann" doch etwas überrascht.
In unmitelbarer Nachbarschaft in der Bonner Altstadt fand ich den Luftschutzzugang in der Straße "Im Krausfeld" und dann nur einige Tage später die gleiche Abdeckung in München-Pasing in der "Planegger Straße".

Bonn-Nordstadt (Altstadt)

München-Pasing
Im Krausfeld

Planegger Straße

Ein Himmel, wie gemalt


Donnerstag, 7. August 2014

Das neue Programm "Bonner Stadtspaziergang September - Dezember 2014" ist da!!!

So eben ist das neue Programmheft "Bonner Stadtspaziergang September - Dezember 2014" erschienen. Sie können das Programmheft an den bekannten Stellen, wie Stadtinfo, Touristinfo, Cassiusgarten, GaLarie Laë oder direkt bei einem meiner Stadtspaziergänge bekommen.

Neue Angebote sind u.a. "Der Beuler Friedhof" mit den Sinti und Roma Gräber, sowie der Spazierang entlang der Kölnstraße (übrigens am 14.09.2014 Sonntag 11.30 Uhr, nicht 14.10.wie es im Programm steht) und als Buchungsmöglichkeit "Komm mit und staune!" (Kinderspaziergänge).



Spaziergang durch Bad Godesberg als GA-Artikel

Im General-Anzeiger ist ein sehr schöner Artikel von Mónica Perne über den Stadtspaziergang durch Bad Godesberg (Alt-Godesberg) erschienen.
Zum Lesen auf das Bild klicken bzw online hier

 

Montag, 28. Juli 2014

Bonn - Berlin - Ausgleich der etwas anderen Art

Dankenswerterweise habe ich durch den Blog einer Mitspaziererin aus Berlin erfahren, dass es sich bei dem wunderschönen Baum im Park der LVR-Klinik in Bonn-Castell um einen Chinesischen Blauglockenbaum handelt.
Danke an Frau Tonari, einfach mal selber auf die Seite schauen (sehr schöne Fotos):

http://tonari.wordpress.com/

Copyright: Frau Tonari

Dienstag, 22. Juli 2014

Spaziergänge für den Verein Kultur verbindet e.V.

Es sind zwei sehr schöne Artikel zu den Spaziergängen für den Verein Kultur verbindet e.V. erschienen.
Ich möchte mich an dieser Stelle auch ganz herzlich bei den Kindern der 2a der Andreasschule in Rüngsdorf bedanken. Es hat ganz viel Spaß gemacht mit Euch!!!!!
Danke sage ich auch den Eltern, der Klassenlehrerin Frau Koll und dem Verein Kultur verbindet e.V., dafür stellvertretend Arzu Çetinkaya und Alexa Wiese.





Artikel im Schaufenster