Sonntag, 31. März 2013

Rubrik-Antworten: Sauerbruch, Heinrich II & Landschaftsschutzgebiet / Naturschutzgebiet

Die Sauerbruchstraße auf dem Venusberg in Bonn ist nach Ferdinand Sauerbruch (1875 - 1851), Chirurg, benannt. Er hat sich z.B. durch die Prothese Sauerbruch-Arm einen Namen gemacht. Seine Rolle in der Zeit 1933 -1945 ist umstritten. Vor 1933 hat er Adolf Hitler behandelt. Zudem hat er Senfgasversuche mit KZ-Häftlingen bewilligt, andererseits stellte er sich gegen die Euthanasie und bot der Mittwochsgesellschaft seine Räumlichkeiten an.
Er unterhielt zudem Kontakte zu jüdischen Ärzten in der Türkei.

Der Römisch-Deutsche Kaiser Heinrich II (978 - 1024) ist tatsächlich im Jahre 1146 heiliggesprochen worden. Grund sind einige Kirchengründungen u.a. in Bamberg und seine angebliche Keuschheit, die aber auf einer Krankheit beruhte. So kommt es auf dem Venusberg auch zur St.Heinrichs-Kapelle (insgeheim ist sie natürlich nach dem Unternehmer Bernhard Heinrich Blömer benannt).

Der Unterschied zwischen Landschaftsschutzgebieten und Naturschutzgebieten liegt im Umfang des Schutzes. Bei Erstem wird nur das Landschaftsbild als solches geschützt, es gibt aber kaum Einschränkungen in der Nutzung, da sind die Auflagen für eine Naturschutzgebiet viel strenger, so z.B.in Bonn die Tannenbuscher Düne.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen