Montag, 31. Dezember 2012

Bonn, ein Stück Heimat - Bildvortrag von Rainer SELmanN am 06.01.2013 Sonntag 18 Uhr im Theater der GaLarie Laë

Gleich für das neue Jahr 2013 kann ich Ihnen etwas anbieten, und zwar am 06.01.2013 Sonntag ab 18 Uhr gibt es in dem Theater der GaLarie Laë (Heisterbacherhofstr.1, 53111 Bonn) einen amüsanten-historischen Bild-Vortrag von mir (Rainer SELmanN) unter dem Motto "Bonn, ein Stück Heimat", darin geht es um Geschichte(n) aus 2000 Jahren Bonn.

Es gibt noch Karten an der Abendkasse für 12 Euro.
Einlass ist um 17.30 Uhr

Ich würde mich freuen, wenn Sie mich auf der visuell-virtuellen Zeitreise begleiten.

Infos unter www.kultnews.de bzw RSelmann@kultnews.de  0228 / 697682


Gute Reise und guter Anfang!

Ich hätte natürlich auch einfach "guten Rutsch" wünschen können.

Jedenfalls hiermit 
auf ein gutes und friedliches 2013


Freitag, 7. Dezember 2012

NEU!! "SELmanN blanko" Wertgutscheine

Ganz neu und rechtzeitig zu Weihnachten, gibt es neue Gutscheine für die Veranstaltungen von Rainer SELmanN.
Es sind diese Wetgutscheine

Musterexemplar (nur gültig mit Unterschrift)
























deren Wert Sie selbst bestimmen können (Mindestwert 16 Euro).

Einfach bestellen unter
RSelmann@kultnews.de

Rubrik-Antworten: Historische Bilder Bonn Loe-Kaserne, Welschnonnen-Kaserne & Dornheckensee

Hier mal eine paar historische Aufnahmen aus Bonn.

Welschnonnenkaserne am Stiftsplatz

Provianthaus der Kaserne an der Theaterstraße

Dornheckensee noch ohne Wasser als Steinbruch 1910

Loë-Kaserne an der Graurheindorfer Straße heute Wohnsiedlung

Das Neue Programmheft ist da!!! Januar bis April 2013

Soeben ist das neue Programmheft für den Bonner Stadtspaziergang erschienen.
Das Heft für Januar bis April 2013 erhalten Sie bei meinen Spaziergängen, sowie an den bekannten Auslagestellen in Bonn ab kommenden Montag.

Neu:
Spaziergang über den Venusberg
Vortrag "Allzeit Gute Fahrt!" Bonner Verkehrs- und Irrwege
Komödie zweiter Teil "Wenn der Drachenfels ruft!"

Dienstag, 4. Dezember 2012

Bonner SzeneTV Film über SELmanNs Bonner Perspektiven ist online

Seit heute ist der Filmbericht über den Spaziergang "SELmanNs Bonner Perspektiven" vom 11.10.2012 auf der Seite Bonner SzeneTV unter "Sehenswertes" online.
Den Film finden Sie hier.


Sonntag, 2. Dezember 2012

Bild-Vortrag "Wenn Tote länger leben..." 48 Bonner Friedhöfe entdecken mit Rainer SELmanN am 06.12. 2012 Donnerstag 19.30 Uhr im Theater der GaLarie Laë

"Wenn Tote Länger leben..."
Entdecken Sie mit dem Historiker und Berufsspaziergänger Rainer SELmanN die 48 Bonner Friedhöfe
und erfahren Sie, wo man sonst noch tot sein kann.

Von jüdischen Cowboys, größenwahnsinnigen Uhrmachern, verunfallten Bestattern und unsterblichen Damen wird die Rede sein. Geschichten aus dem Kuriositätenkabinett der Untoten und Nie-Gelebten. Zudem erhalten Sie Einblicke in weltweite Bestattungsriten. Eine virtuelle Reise völlig außer Lebensgefahr.


Am 06.12.2012 Donnerstag 19.30 Uhr zu Nikolaus im Theater der GaLarie Laë, Heisterbacherhofstr. 1, 53111 Bonn

Karten an der Abendkasse für 10 Euro www.leben-ist.freude.de



Samstag, 24. November 2012

Vortrag "Literarische Hausbesuche" mit Larissa Laë & Rainer SELmanN im Theater der GaLarie Laë am 29.11.2012 um 19.30 Uhr

Am 29.11.2012 sind Sie herzlich zu den "Literarischen Hausbesuchen" im Theater der GaLarie Laë (Heisterbacherhofstr. 1, 53111 Bonn) eingeladen. Der Bild-Vortrag mit kurzen Lesungen beginnt um 19.30 Uhr Einlass ist um 19 Uhr.
Karten gibt es an der Abendkasse für 12 Euro.

Wo Pirandello schlief, Goethe nasse Füße bekam, Schmidtbonn in den Brunnen fiel und Johanna zu ihrem Kinkel kam sowie:eine Nationalhymne aus Liebeskummer.
Ein visueller Vortrag mit kurzen Lesungen aus den Werken von (Bonner) Literaten.
Unternehmen Sie mit Larissa Laë & Rainer SELmanN eine historisch-literarische Reise zu den Wohnstätten berühmter Künstlerinnen und Künstler in Bonn und erfahren Sie dabei Neuigkeiten über vermeintlich Altbekanntes.

Donnerstag, 22. November 2012

Rubrik-Antworten: Name Friesdorf & Kosten für den PostTower

Der Name Friesdorf leitet sich womöglich von dem fränkischen Vornamen "Fritigiso" ab, es wäre somit das Dorf des Fritigiso, wie im 9. Jahrhundert erwähnt "Fritigestorp".
So auch von dem Ägyptologen und Bad Godesberger Alfred Wiedemann beschrieben.

Der PostTower in den Bonner Rheinauen hat 78 Millionen Euro gekostet und ist damit um Einiges günstiger gewesen als der Schürmann-Bau, der, annähernd 700 Millionen Euro gekostet hat, was ja auf die zwischenzeitliche Zerstörung durch das Rheinhochwasser von 1993 zurückzuführen ist.

Lesung von 500Gramm 26.11.2012 19.30 Uhr

"Wir haben Sechs!" -- unter diesem Motto stellt "500Gramm
- das Bonner Journal für Literatur und Graphik" ganz
frisch aus der Druckerei seine mittlerweile sechste
Ausgabe mit neuen Texten und Graphiken vor!
Zu diesem Anlass lesen Mitglieder der Redaktion Auszüge
aus dem aktuellen Heft und stehen bei einem Glas Wein oder
Wasser auch für Gespräche zur Verfügung.

Die Moderation des Abends übernimmt in bewährter Manier
Rainer Maria Gassen.
Der Eintritt ist frei.
am kommenden Montag, 26. November 2012,
im MIGRApolis - Haus der Vielfalt,
Brüdergasse 16-18
53111 Bonn

weitere Informationen finden Sie hier:
http://www.500gramm.de/

Mittwoch, 21. November 2012

Vernissage "Mosaik" 22.11.2012 ab 18 Uhr in der GaLarie Laë

Am 22.11.2012 Donnerstag können Sie die Vernissage der Ausstellung "Mosaik" in der GaLarie Laë in Bonn (Heisterbacherhofstraße 1, 53111 Bonn) in der Zeit von 18 Uhr bis 21 Uhr besuchen.
Es ist gleichzeitig die wundervolle Erweiterung der Galerie um einen sehr schönen Ausstellungsraum.

"Mosaik" 22.11.2012  bis 06.01.2013
mit  Joachim Graf von Arnim, Zofia Ahrens, Heinke Lüttschwager, Eva Schlüssel, Jürgen Poos, Udo Wagenknecht, Heide Reiner, Philine Schierenberg und Larissa Laë






























Zur Künstlerin und Inhaberin Larissa Laë

Montag, 12. November 2012

Rubrik-Antworten: Quote im Frauenmuseum & Firma Calderys

Neulich habe ich während eines Spaziergangs überraschenderweise erfahren, dass im Bonner Frauenmuseum bereits die Quote eingeführt worden ist.
Hatte ich wirklich nicht erwartet, es gibt auch 3% Männeranteil unter den Auststellerinnen und , ja, Auststellern.
Hier mehr zum Kunstmuseum www.frauenmuseum.de


Die Firma Calderys, welche u.a. Schamottsteine in die Ukraine geliefert hat und dafür die Schienen der alten Industriebahn "Beuel - Großenbusch" benutzt hat, hat ihren Betrieb in Hangelar aufgegeben und einen neuen Standort in Neuwied gefunden.
www.calderys.de

 

Terminübersicht zu den Bonner Stadtgeschichten von Rainer SELmanN

Hier finden Sie mal sämtliche in nächster Zeit bis April 2013 stattfindenden Vorträge von mir:

Literarische Hausbesuche“
29.11. 2012 Donnerstag 19.30 Uhr
20.01. 2013 Sonntag 18 Uhr
jeweils im Theater der GaLarie Laë, Heisterbacherhofstraße 1, 53111 Bonn

Wenn Tote länger leben...“
06.12. 2012 Donnerstag 19.30 Uhr
21.02. 2013 Donnerstag 19.30 Uhr
07.04. 2013 Sonntag 18 Uhr
jeweils im Theater der GaLarie Laë, Heisterbacherhofstraße 1, 53111 Bonn

Bonn, ein Stück Heimat“
06.01. 2013 Sonntag 18 Uhr
im Theater der GaLarie Laë, Heisterbacherhofstraße 1, 53111 Bonn
28.01. 2013 Montag 20 Uhr
im Bad Godesberger Kunstverein, Burgstraße 85, 53177 Bonn
07.03. 2013 Donnerstag 19.30 Uhr
im Theater der GaLarie Laë, Heisterbacherhofstraße 1, 53111 Bonn

Her(t)zenssache“
10.01. 2013 Donnerstag 19 Uhr
im Deutschen Museum Bonn, Ahrstraße 45, 53175 Bonn

Allzeit Gut Fahrt!“ (Premiere)
17.03. 2013 Sonntag 18 Uhr
im Theater der GaLarie Laë, Heisterbacherhofstraße 1, 53111 Bonn

----

Details zu den Vorträgen:
Literarische Hausbesuche“

Wo Pirandello schlief, Goethe nasse Füße bekam, Schmidtbonn in den Brunnen fiel und Johanna zu ihrem Kinkel kam sowie:eine Nationalhymne aus Liebeskummer.
Ein visueller Vortrag mit kurzen Lesungen aus den Werken von (Bonner) Literaten.
Unternehmen Sie mit Larissa Laë & Rainer SELmanN eine historisch-literarische Reise zu den Wohnstätten berühmter Künstlerinnen und Künstler in Bonn und erfahren Sie dabei Neuigkeiten über vermeintlich Altbekanntes.
Termine:
29.11. 2012 Donnerstag 19.30 Uhr Einlass 19 Uhr
20.01. 2013 Sonntag 18 Uhr Einlass 17.30 Uhr
jeweils im Theater der GaLarie Laë, Heisterbacherhofstraße 1, 53111 Bonn
Karten an der Abendkasse für 12 Euro (29.11.) / 14 Euro (20.01.) oder unter BonnTicket

Wenn Tote länger leben...“

Entdecken Sie mit dem Historiker und Berufsspaziergänger Rainer SELmanN die 48 Bonner Friedhöfe und erfahren Sie, wo man sonst noch tot sein kann.
Wenn Tote länger leben...“ erzählt von jüdischen Cowboys, größenwahnsinnigen Uhrmachern, verunfallten Bestattern und unsterblichen Damen. Geschichten aus dem Kuriositätenkabinett der Untoten und Nie-Gelebten. 
Zudem erhalten Sie Einblicke in weltweite Bestattungsriten.
Eine virtuelle Reise völlig außer Lebensgefahr.
Termine:
06.12. 2012 Donnerstag 19.30 Uhr Einlass 19 Uhr
21.02. 2013 Donnerstag 19.30 Uhr Einlass 19 Uhr
07.04. 2013 Sonntag 18 Uhr Einlass 17.30 Uhr
jeweils im Theater der GaLarie Laë, Heisterbacherhofstraße 1, 53111 Bonn
Karten an der Abendkasse für 10 Euro (06.12.) / 12 Euro (21.02. & 07.04.) oder unter BonnTicket

Bonn, ein Stück Heimat“

Begleiten Sie den Historiker und Berufsspaziergänger Rainer SELmanN auf einer virtuellen Zeitreise und begegnen Sie Bonnerinnen und Bonnern wie Simón Bolívar, Evita Perón, Leoparden und der Mauerraute. Sie werden natürlich auch Adenauer, Beethoven und die Kurfürsten treffen in einer amüsanten Stunde mit Geschichten aus über 2000 Jahren Bonn!
Termine:
06.01. 2013 Sonntag 18 Uhr Einlass 17.30 Uhr
im Theater der GaLarie Laë, Heisterbacherhofstraße 1, 53111 Bonn
Karten an der Abendkasse für 12 Euro oder unter BonnTicket
28.01. 2013 Montag 20 Uhr
im Bad Godesberger Kunstverein, Burgstraße 85, 53177 Bonn
Eintritt frei (um Spende wird gebeten)
07.03. 2013 Donnerstag 19.30 Uhr Einlass 19 Uhr
im Theater der GaLarie Laë, Heisterbacherhofstraße 1, 53111 Bonn
Karten an der Abendkasse für 12 Euro oder unter BonnTicket

Her(t)zenssache“

Hertz, Kekulé und Argelander, drei Wissenschaftler und ihre
Spuren in Bonn. Ein virtueller Spaziergang«
von Rainer Selmann M.A., Bonner Stadtspaziergang
Termin:
10.01. 2013 Donnerstag 19 Uhr
im Deutschen Museum Bonn, Ahrstraße 45, 53175 Bonn
Eintritt frei (gegeben Sie das, was es Ihnen wert ist)

Allzeit Gut Fahrt!“ (Premiere)

Von Bonner Verkehrs- und Irrwegen
Mit der Badewanne gen Süden über die Knallerbsen-, Steckdosen- und Schwindsuchtallee.
Hubschrauber auf Hochzeitsflug und am Ende steht man im Wald.
Termin:
17.03. 2013 Sonntag 18 Uhr Einlass 17.30 Uhr
im Theater der GaLarie Laë, Heisterbacherhofstraße 1, 53111 Bonn
Karten an der Abendkasse für 12 Euro oder unter BonnTicket



Montag, 5. November 2012

BONN, EIN STÜCK HEIMAT Vortrag von Rainer SELmanN am 08. November 2012 19.30 Uhr im Theater der GaLarie Laë

Am 08, November 2012 Donnerstag a 19.30 Uhr (Einlass 19 Uhr) können Sie die amüsante Zeitreise durch Geschichten aus 2000 Jahren Bonn erleben.
Der Historiker und Berufsspaziergänger Rainer SELmanN präsentiert diesen historisch-heiteren Bild-Vortrag "Bonn, ein Stück Heimat" im Theater der GaLarie Laë, Heisterbacherhofstr.1, 53111 Bonn.

Reise Sie mit in die Römerzeit und wir gelangen über die Kurfürsten, Franzosen, Preußen und Bundesregierung zu den ganz versteckten Anekdoten der Stadt Bonn.

Ich würde mich freuen, Sie am kommenden Donnerstag begrüßen zu dürfen.

Karten gibt es für 10 Euro an der Abendkasse!!
 

 

Dienstag, 23. Oktober 2012

Bericht über Tannenbusch und Toni Lankes im GA

Hier nur als kurzer Hinweis, es gab einen sehr schönen Bericht über den Spaziergang "Hundert Jahre Tannenbusch" mit meinem Kollegen Toni Lankes in der Print-Ausgabe des General-Anzeigers.
Hier können Sie den Artikel "Kleintierhaltung war Pflicht" von Laura Potting lesen.

GA 17.10.2012

zum Lesen auf das Bild klicken


Freitag, 12. Oktober 2012

Rubrik-Antworten: Hoven, Benno Elkan & Grab von Erich Mende

Die Endung Hoven in Bonn und Umgebung, z.B. bei Küdinghoven oder Morenhoven, bedeutet nichts anderes als "Hof" und zwar in der Einzahl.

Die Grabreliefs an der Grabstätte des Pfarrers Karl Evertsbusch auf dem Godesberger Burgfriedhof sind aus Bronze gefertigt und haben die typische Patina, wie sie auch an vielen Denkmälern zu finden ist.
Dem Dortmunder Künstler Benno Elkan dienten dabei römische Skulpturen als Vorbild.
Und so wurde die schöne Arbeit der Bergpredigt von dem jüdischem Künstler Elkan auch in Teilen in Rom 1909 gefertigt.























 Der FDP-Fraktionsvorsitzende Erich Mende, der auch auf dem Godesberger Burgfriedhof beigesetzt worden ist, liegt im Grab der Familie Hattje, da die Kielerin Margarete Hattje seine Schwiegermutter war. (vielen Dank für den Hinweis an den Mitspazierer Fritz Gockel).

 

Bonner Szene TV

Es wird in den nächsenTagen einen kleine Bericht über den Stadtspaziergang vom 11.10.2012 "SELmanNs Bonner Perspektiven" auf der Internetplattform Bonner Szene TV geben.
Sobald der Beitrag online ist, werde ich es hier an dieser Stelle veröffentlichen.



Montag, 8. Oktober 2012

Wenn Tote länger leben... Premiere des Vortrags von Rainer SELmanN am 18.10. Donnerstag 19.30 Uhr im Theater der GaLarie Laë

Am 18.10.2012 Donnerstag um 19.30 Uhr findet im Theater der GaLarie Laë, Heisterbacherhofstr.1, 53111 Bonn, die Premiere des Vortrages "Wenn Tote länger leben..." statt.
Bei dieser friedhöflichen Entdeckungsreise erfahren Sie etwas über die 48 Bonner Friedhöfe oder wo man sonst noch tot sein kann. Es geht um Möchtegern-Direktoren, jüdische Cowboys, größenwahnsinnige Uhrmacher und verunfallte Bestatter. Erleben Sie Kuriositäten, Fehler, fremde Symbole auf den Bonner Friedhöfen zudem wird Ihnen ein kleinen Einblick in die verschiedensten Bestattungsmethoden gegeben.

Begleiten Sie den Historiker und Berufsspaziergänger Rainer SELmanN auf dieser visuellen und stadthistorischen Reise durch das ganze Bonner Stadtgebiet.

"Wenn Tote länger leben..."
Eine friedhöfliche Entdeckungsreise
18. Oktober 2012 Donnerstag 19.30 Uhr (Einlass 19 Uhr)
Theater der GaLarie Laë, Heisterbacherhofstr. 1, 53111 Bonn
Karten für 10 Euro an der Abendkasse oder unter BonnTicket
weitere Infos unter 

weiterer Termin:
06.12.2012 Donnerstag


Dienstag, 2. Oktober 2012

Zum letzen Mal: Her(t)zenssache die Drei von der Wissenschaft am 05.10. 2012 Freitag 17 Uhr

Am kommenden Freitag können Sie zum letzten Mal den Spaziergang "Her(t)zenssache - Die Drei von der Wissenschaft - Heinrich Hertz - August Kekulé - Friedrich Wilhelm August Argelander" erleben.
Start ist am 05.10.2012 um 17 Uhr am Eingang zum Uni Hauptgebäude (Arkadenhof) / Straße "Am Hof" gegenüber von Bouvier.
Es geht um die historische Betrachtung dieser großen Wissenschaftler in Bonn, von der Physik (Elektomagnetische Wellen) über die Chemie (Benzolring) zur Astronomie (Bonner Durchmusterung).

Danach gibt es noch Gelegenheiten im Deutschen Museum Bonn Einiges zu Heinrich Hertz zu erfahren, das Begleitprogramm zur Ausstellung (noch bis 13. Januar 2013) finden Sie hier
u.a. auch einen Vortrag von mir (Rainer SELmanN) am 10. Januar 2013 um 19 Uhr.

Foto: Nico Schmidt (Zauber der Sterne)

Dienstag, 25. September 2012

Französische Chansons und "Open Stage" im Theater der GaLarie Laë 28./29.09.2012 jeweils 20 Uhr

Am kommenden Wochenende gibt es wieder Kultur im Theater der GaLarie Laë, Heisterbacherhofstr. 1, 53111 Bonn.

Am Freitag 28.09.2012 ab 20 Uhr findet der beliebte Französische Chansonabend mit Lise Lotte Lafleur statt. Karten zu 16 Euro an der Abendkasse.

LISE LOTTE LAFLEUR
Französische Chansons von den zwanziger Jahren bis heute.

Süß wie ein Praliné, zartbitter wie ein Adieu und kraftvoll wie 
die Sonne im Midi singt, spielt und erzählt die Bonner 
Künstlerin LISE LOTTE LAFLEUR (Gesang und Klavier) 
Geschichten von der Liebe, den Menschen und dem Leben 
á la francaise. Soyez les bienvenues! (Seid Willkommen!)

Die Konzert-Abende der studierten Sängerin und Pianistin 
Lise Lotte Lafleur werden nicht nur durch ihre glasklare, 
schöne Stimme zu einem besonderen Genuß - dank des 
abgerundeten Rahmens aus Geschichten zu Frankreich, 
dem Leben, der Liebe und den Liedern selbst sowie der 
sprühenden Lebensfreude der Sängerin, werden 
Chanson- Liebhaber und sicher auch Gäste, die des 
Französischen weniger kundig sind, vollkommen in ihren 
Bann gezogen!

Am Samstag 29.09.2012 ab 20 Uhr gibt es dann große 
Kleinkunst bei der Open Stage. Karten zu 12 Euro 
an der Abendkasse.

Bei dieser regelmäßigen Open Stage Show zeigen, einer 
Wundertüte gleich, bekannte Künstler aller Genres aus der 
Region und ganz Deutschland Ausschnitte ihrer 
Soloprogramme (Musik, Kaberett, Comedy) bzw. stellen ihre 
CDs oder Bücher vor. Zudem treten aber immer auch junge, 
noch eher unbekannte Künstler mit Texten, Improvisationen, 
Kompositionen, Performances, Klassik, Singersongwriting, 
Jonglagen, Tänzen, Comedy- und Kabarettnummern etc. vor 
einem in der Regel begeisterten Publikum auf. Gastgeberin 
Larissa Laë führt liebevoll durch das Programm der vier bis 
sechs angemeldeten Künstler.

Künstler:
Stefan Sell aus Trautskirchen bei Nürnberg 
(“Extravaganzas for guitar” www.stefansell.com)
Udo Schüller aus Bonn 
(Schauspieler u. Autor, liest aus seiner Romanvorlage: 
“Der Tragödie letzter Teil Faust vier”,  
www.w3r.de/udo-schueller/karte)
Bodo Mario Woltiri aus Bonn 
(liest u.a. aus dem neu-erschienen Buch 
"Am Anfang war der Mord - 11 Autoren schreiben einen Krimi"
(Seelengesang-Improvisationen)
Elena Lichte & Isabelle Osenau aus dem Bonner Raum 
(14- u. 18-jährige mehrfache Preisträgerinnen von 
"Jugend Musiziert" an Violine und Flügel)


"Von Liszt zu Ligeti" 05.Oktober in der Lutherkirche Poppelsdorf 20 Uhr


Am Freitag, den 5. Oktober 2012, 20 Uhr, findet in der Lutherkirche (Bonn-Poppelsdorf, Reuterstraße 11, Nähe Botanischer Garten) ein Klavierabend mit dem Titel „Von Liszt zu Ligeti“ statt. Der Lemberger Pianist Wilfried Lingenberg führt neben Werken von Franz Liszt, Nikolai Kapustin, György Ligeti, Arvo Pärt sowie eigenen Stücken erstmalig die „Trois Tableaux“ des Bonner Autors und Komponisten Dietmar Hübner auf. Der Eintritt beträgt 10 bzw. 8 Euro.

Wilfried Lingenberg ist Preisträger bei verschiedenen nationalen und internationalen Wettbewerben. Unter anderem erhielt er 2009 bei der Rocky Mountain Amateur Piano Competition in Colorado Springs (USA) den Preis für die beste Darbietung eines zeitgenössischen Werks und belegte 2012 beim Internationalen Hans-von-Bülow-Wettbewerb in Meiningen in der Gruppe der Amateure den 3. Platz. Lingenberg konzertierte bereits in England, Russland, Frankreich, den Niederlanden und den USA.

Dietmar Hübner ist Professor für Philosophie an der Universität Hannover und als freier Autor und Komponist im Köln-Bonner Raum tätig. 2010 wurden seine „Five Songs of Night“ von Andrea Stein (Sopran) und Marie-Charline Foccroulle (Klavier) in Bonn uraufgeführt. „Trois Tableaux“ von 2001 sind drei sonatenartig verknüpfte Klavierstücke, die sich teils traditioneller Tonalität und Melodik bedienen, teils bitonale Elemente einfließen lassen. Das impressionistisch orientierte Werk wird durch Wilfried Lingenberg im Rahmen des Klavierabends erstmals öffentlich gespielt.



Rubrik-Antworten Spezial Venusberg: Blömer, Waldau & Waldschänke

Hier mal ein paar Antworten zum Venusberg-Spaziergang.

Bernhard Heinrich Blömer, war der erste private Bewohner auf dem Venusberg 1901, der Textilienhändler und Kaufmann lebte von 1858 bis 1942. Sein Warenhaus befand sich an der "Marktbrücke", heute das Geschäft Zara.

Blömer in Flamingo-Rosa von 1998



















Die Waldau ist erst 1907 eine reine Gaststätte geworden, zuvor war es landwirtschaftlicher Betrieb und wurde 1849 durch Peter Kaufmann errichtet. Um 1900 wurde dort auch Milch verkauft.

Das Haus am Hauweg ist die ehemalige Waldschänke, die 1898 von Jean Kessel (Besitzer der Casselsruhe) gegründet worden ist. Sie war bis 1945 in Betrieb, dann wurde sie 1951 bis 1958 Kindergarten und nochmal Restaurant von 1958 bis 1962. Heute ist es ein Privathaus.


"Bonn, ein Stück Heimat" Vortrag von Rainer SELmanN 27.09.2012 19.30 Uhr im Theater der GaLarie Laë

Ich möchte noch kurz auf meinen Vortrag "Bonn, ein Stück Heimat" hinweisen, Sie können ihn am 27.09.2012 Donnerstag ab 19.30 Uhr (Einlass 19 Uhr) im  Theater der GaLarie Laë, Heisterbacherhofstr. 1, 53111 Bonn, erleben.
Diese visuell-virtuelle Zeitreise wird Sie durch die Geschichten aus 2000 Jahren Bonn führen.
Karten bekommen Sie für 10 Euro an der Abendkasse.

Begleiten Sie den Historiker und Berufsspaziergänger Rainer SELmanN auf dieser Reise und begegnen Sie Bonnerinnen und Bonnern wie Simón Bolívar, Evita Perón, Leoparden und der Mauerraute. Sie werden natürlich auch Adenauer, Beethoven und die Kurfürsten treffen in einer amüsanten Stunde mit Geschichten aus über 2000 Jahren.



















nächste Termine:
08.11.2012 Donnerstag 19.30 Uhr (Theater der GaLarie Laë)
28.01.2013 Montag 20 Uhr (Godesberger Kunstverein)

Sonntag, 16. September 2012

Mal was in Sachen Fußball in Bonn: Bonner SC, FV Endenich & Blau-Weiß Friesdorf

Vor einiger Zeit habe ich hier mal über den Bonner SC geschrieben und angemerkt, dass es schade wäre, wenn er ganz von der Bildfläche verschwinden würde, das ist nun nicht der Fall.

In der Landesliga Mittelrhein Gruppe 1 spielen nun die ranghöchsten Bonner Fußballvereine, darunter auch der Bonner SC.

In der sechsthöchsten Liga in Deutschland tummeln sich zudem noch der FV Bonn-Endenich und die DJK Blau-Weiß Friesdorf.

Genau an diesem Wochenende war Lokalderby-Zeit angesagt:

Blau-Weiß Friesdorf - FV Endenich 2 : 2

und

Bonner SC - FV Bad Honnef 2 : 0

Mehr zu den Vereinen hier:

Bonner SC
FV Bonn-Endenich
DJK Blau-Weiß Friesdorf


Rubrik-Antworten: Königreich Hannover

Friedrich Christoph Dahlmann hat für das Königreich Hannover 1833 eine liberale Verfassung ausgearbeitet, die aber vom König Ernst August 1837 außer Kraft gesetzt wurde und wieder in den Absolutismus führte.
Dahlmann hat mit sechs weiteren Professoren gegen diesen Akt protestiert, die sogenannten "Göttinger Sieben", sie sind dann des Landes verwiesen worden. Dahlmann kam so nach Bonn.

Das Königreich Hannover existierte von 1814 bis 1866, zuvor war es das Kurfürstentum "Churhannover" (seit 1692), anschließend wurde das Königreich von Preußen annektiert und wurde zur Provinz Hannover (1866 - 1946). Dannach existierte für exakt 92 Tage des Land Hannover (1946) bevor es zum Bundesland Niedersachsen wurde.

Churhannover

Königreich Hannover

Provinz Hannover

Land Hannover

Land Niedersachsen

Letzte Aufführung: "Im Namen der Straße..." im Theater der GaLarie Laë 22.09.2012 20 Uhr

Am kommenden Samstag 22.09.2012 um 20 Uhr (Einlass 19.30 Uhr) findet letztmalig die Aufführung der Komödie zu Bonner Stadtgeschichte statt.
Ort der Aufführung ist das Theater der GaLarie Laë, Heisterbacherhofstr. 1, 53111 Bonn.
In dieser Komödie vermitteln Ihnen zwei etwas eigenwillige "Professoren" auf sehr unterhaltsame Weise Erklärungen zu Bonner Straßennamen (z.B. Mauspfad, Reuterstraße) und zur Stadtgeschichte (z.B. Geschichte von Haribo, Kommunisten in Bonn).
Professor Kersting (Rainer SELmanN) ist dabei nicht nur auf die Historie bedacht, sondern versucht sich auch mit den unmöglichsten Behauptungen an sein eigentliches Ziel anzunähern: Frau Professor Doktor Friederieke Gerlinde Pittenkötter (Larissa Laë), diese korrigiert seine Feststellungen auf das Heftigste.
So bekommen Sie historische Sachverhalte und können sich gleichzeitig über Zwischenmenschliches amüsieren.
Lernen und lachen Sie mit uns!

Wir würden uns freuen, Sie bei uns begrüßen zu dürfen.

"Im Namen der Straße...Straßennamen erwachen zum Leben"
von und mit Larissa Laë & Rainer SELmanN
Komödie zu Bonner Stadtgeschichte
22.09.2012 Samstag 20 Uhr (Einlass 19.30 Uhr)
Theater der GaLarie Laë, Heisterbacherhofstr. 1, 53111 Bonn
Karten an der Abendkasse für 16 Euro oder im VVK unter BonnTicket 
0228 / 33614506

Einen Trailer finden Sie hier


Donnerstag, 6. September 2012

Rikscha-Fahren bei WDR-Lokalzeit Bonn

Es ist ein kleiner Beitrag in der WDR-Lokalzeit Bonn über meine Kölner Kollegen von www.perpedalo.de erschienen.

Ich selbst tauche auch kurz auf.

Das Ganze können Sie sehen unter "Strampeln für die neuen Fahrrad-Rikschas"

Zumindest noch ein paar Tage in der Mediathek.


Mittwoch, 29. August 2012

Hitler in Indien

Es gibt wirlich sehr bizarre Begebenheiten in Indien, ich selbst sah bei meinem Besuch in Ahmedabad / Gujarat ein Fiseurgeschäft, wo an einer Seite das Bildnis von Mahatma Gandhi zu sehen war und auf der gegenüberliegenden Seite prangte das Portrait von Adolf Hitler.

Und nun sehe ich heute in der Financial Times Folgendes:















Übrigens gilt in Indien das Swastika (Hakenkreuz) als Glückssymbol und hat nichts mit Nationalsozialismus zu tun. 

Montag, 27. August 2012

Literarische Hausbesuche am 06.09.2012 im Theater der GaLarie Laë

Am 06. September 2012 Donnerstag um 19.30 Uhr (Einlass 19 Uhr) findet der Vortrag mit kurzen Lesungen "Literarische Hausbesuche" im Theater der GaLarie Laë, Heisterbacherhofstr.1 , 53111 Bonn, statt.
Ich würde mich sehr freuen, Sie zu meiner literarisch-historischen Zeitreise dort begrüßen zu dürfen.
Sie werden zudem das ausgesprochene Vergnügen haben, die Künstlerin Larissa Laë als meine Begleiterin zu hören.

Dieser visuelle Vortrag reicht von den nassen Füßen eines Herrn Goethe über die aberwitzige Begegnung von Mark Twain mit Bonn bis zu den bizarren Begebenheiten einer "Alraune" von Ewers in Bonn.

Karten für 12 Euro gibt es im Theater der GaLarie Laë oder der Büchergilde Bonn (Breite Straße 47) im Vorverkauf sowie am Tag selbst an der Abendkasse.
Vorverkauf auch unter BonnTicket

Der nächste Termin ist dann der 29.11.2012 Donnerstag 19.30 Uhr

Tag des offenen Denkmals Bonn 09.09.2012

Der Tag des offenen Denkmals steht diese Jahr unter dem Motto "Holz" und findet am 09.09.2012 Sonntag statt.
Auch in Bonn und im Siebengebirge gibt es ein reichhaltiges Angebot.

Alle Termine finden Sie bei Baukultur Bonn und als pdf-Datei

Mitglieder von Baukultur Bonn

Pirandello-Tage in Bonn

Hier möchte ich mal auf die Enthüllung der Gedenktafel für Luigi Pirandello (1867-1936), italienischer Nobelpreistäger 1934 und Student in Bonn, in der Breite Straße 83 hinweisen, diese wird am 01.09.2012 Samstag 15 Uhr bis 17 Uhr erfolgen.

Näheres zu Pirandello können Sie übrigens bei den "Literarischen Hausbesuchen" am 06.09.2012 Donnerstag ab 19.30 Uhr im Theater der GaLarie Laë erfahren.

 

Rubrik-Antworten: Vlotho, Schiller und Maternus

Die Stadt Vlotho befindet sich in Nordrhein-Westfalen im Kreis Herford in der Nähe zu Niedersachsen.
Der Ort liegt an der Weser und daher kommt wohl auch die Bezeichung "VLOTHO AW" auf dem Grabstein der Familie Engels auf dem Godesberger Burgfriedhof.

Auf de Alten Friedhof in Bonn ist im Grab von Ernst von Schiller auch seine Mutter Charlotte von Lengefeld, die Frau von Friedrich Schiller, beigesetzt. Leider fehlt an der Gusseisenplatte das Geburtsdatum. Hier mal die Lebensdaten:
* 22. November 1766 in Rudolstadt
† 09. Juli 1826 in Bonn

























Das Weinlokal Maternus in Bad Godesberg wird nun endgültig seine Pforten schließen, Ende Oktober 2012 ist es wohl soweit. Bekannt geworden ist das Lokal als "größte Koalition der Bundesrepublik" wie Rainer Barzel mal sagte. Eng verbunden mit der 2001 verstorbenen Ria Maternus.
Hier eine kleiner Artikel im General-Anzeiger


Montag, 13. August 2012

Vorträge und Komödie mit Rainer SELmanN & Larissa Laë im Theater der GaLarie Laë

Hier mal eine kleine Übersicht meiner Vorträge im Herbst 2012 im Theater der GaLarie Laë:

'Literarische Hausbesuche'

Vortrag und Lesungen mit Larissa Laë & Rainer SELmanN 

Do 06.09.12 - Do 29.11.12
Theater der GaLarie Laë, Bonn

Rainer SELmanN - 'Bonn, ein Stück Heimat'

Do 27.09.12 - Do 08.11.12
Theater der GaLarie Laë, Bonn

Rainer SELmanN - 'Wenn Tote länger leben...' (Premiere)

Do 18.10.12, 19:30 Uhr - Do 06.12.12
Theater der GaLarie Laë, Bonn

Hier finden sie alle Termine unter BonnTicket




































































Zudem gibt es am 22.09.2012 nocheinmal die Komödie zu Bonner Stadtgeschichte "Im Namen der Straße..."

Tickets gibt es an der Abendkasse oder bei BonnTicket