Sonntag, 2. Oktober 2011

Rubrik-Antworten: Lothar von Trotha, Otto Wallach & Bürgerstraße

Lothar von Trotha war General der Infantrie und Oberbefehlshaber der deutschen Schutztruppen in Deutsch-Südwestafrika (heute Namibia). Er ist verantwortlich für den Völkermord an den Hereros. 1904 starben ca. 80.000 Hereros.
"Die aufständischen Stämme werden mit Strömen von Blut untergehen, ein Krieg in Afrika läßt sich nun mal nicht nach den Gesetzen der "Genfer Konvention" führen."
Lothar von Trotha, November 1904


Von Trotha starb 1920 in Bonn und besitzt auf dem Poppelsdorfer Friedhof nach wie vor ein Ehrengrab, was sehr bedenklich ist.
Geboren ist Lothar von Trotha übrigens 1848 in Magdeburg.
Hier mal etwas auf der Familienseite Trotha.de























Otto Wallach hat 1910 den Nobelpreis für Chemie bekommen, er war Schüler und Assistent von August Kekulé in Bonn.
1910 war allerdings Herr Wallach bereits in Göttingen tätig. In Bonn war er von 1872 bis 1889.
Den Nobelpreis für Chemie bekam er mit fogender Begründung:
„als Anerkennung des Verdienstes, den er sich um die Entwicklung der organischen Chemie und der chemischen Industrie durch seine bahnbrechenden Arbeiten auf dem Gebiet der alicyclischen Verbindungen erworben hat“



















Die Bürgerstraße in Bad Godesberg ist noch heute existent und führt von der Koblenzer Straße zum Moltkeplatz, daher bitte ich meine falschen Ausführungen zu entschuldigen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen