Montag, 16. Mai 2011

Rubrik-Antworten: Nachnamen in Deutschland

Bei einem der letzten Spaziergänge kam die Frage auf, seit wann es in Deutschland Nachnamen gibt?

Nun Nachnamen sind oft Herkunfts- oder Berufsbezeichnungen., z.B. die Familie Adenauer kam ursprünglich mal aus dem Eifelort Adenau. Oder Johannes Paul Mehlem stammte aus dem Ort Mehlem, wahrscheinlich auch der Fabrikbesitzer Franz Anton Mehlem.
Seit dem 12 Jahrhundert sind Nachnamen im deutschen Raum nachgewiesen. Amtlich sind sie aber erst seit 1875 mit Gründung der Standesämter. Zuvor konnten die Nachnamen variieren oder gar wechseln.
Namen bei Adligen gibt es übrigens schon seit 1037 durch Erbansprüche.

Also war in Deutschland nicht Napoleon dafür verantwortlich, wie es mir zumindest für die Niederlande mitgeteilt wurde.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen