Donnerstag, 11. November 2010

Rubrik-Antworten: Stolpersteine Bonn & Beuel und eine Richtigstellung bezüglich Bouvier

Ich habe mal einige Zahlen zu den Stolpersteinen in Bonn und Beuel aufgetrieben.
Leider sind sie nicht ganz aktuell, aber so hat man mal eine ungefähre Zahl.
In Beuel gibt es 48 Stolpersteine (Stand 2006)
In ganz Bonn sind es 134 (Stand Oktober 2007)

Ich möchte noch korrigieren, dass das Geschäft Bouvier nicht wie von mir angekündigt zum Jahresende aufgegeben wird, sondern weiter existieren wird, obwohl Bouvier zum Unternehmen Thalia gehört. Dieses Unternehmen hat ja seit heute eine Fillale im ehemaligen Metropol Kino eröffnet.
Das Thalia-Gebäude hinterläßt bei mir zwiespältige Gefühle. Die Leuchtreklame außen finde ich unpassend, ist aber natürlich das Logo des Unternehmens. Es ist natürlich sehr schade, dass das original Metropol nicht mehr vorhanden ist, andererseits sind zumindest ein paar Elemente gerettet worden. So sind ein paar der Wände noch erhalten, es gibt noch einige Kinosessel (ganz nett angeordnet) und im Untergeschoss findet man noch das Kassenhäuschen von 1929.
Sicher nun auch auf einem Spaziergang zeigbar.

















Diese Tafel ist leider nicht mehr vorhanden, zumindest hab ich sie noch nicht gefunden.
Vielleicht wird sie ja auch mal wieder angebracht.
Aufgeführt sind auf dieser Tafel übrigens Künstler, die im Variete-Theater zu Gast waren.
Die Auswahl ist willkürlich:
Charlie Rivel (1936)
Marika Rökk (1950)
Zarah Leander (1968)
Claudia Cardinale (1971)
Hardy Krüger (1971)
Gert Fröbe (1978)
Werner Fink (1978)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen