Samstag, 1. Mai 2010

Rubrik-Antworten: Droste-Hülshoff, Elly Ney & Dierdorf

Hier noch ein paar kurze Antworten zu Fragen beim Spazieren.
Annette von Droste-Hülshoff war von 1825 bis 1842 häufiger in Bonn.
Sie besuchte hier unter anderem ihren Vetter. Und natürlich auch Adele Schopenhauer und Sibilla Mertens-Schaafhausen.

Elly Neys Verstrickung in die nationalsozialistische Ideologie zeigt sich hier sehr deutlich:
Während der NS-Zeit stand Elly Ney auf der “Gottbegnadeten-Liste” (Führerliste) der wichtigsten PianistInnen des NS-Staates. Am 14.12.1940 schreibt sie über eine Reise ins besetzte Holland an das Propagandaministerium: “Es ist mir nicht sehr angenehm, daß ich dort im Hotel Central wohnen muß. Jedenfalls hoffe ich, daß sich dort keine Juden mehr aufhalten, so wie es früher war.” In ihren Erinnerungen und Betrachtungen: Mein Leben aus der Musik von 1957 blendet sie ihre Nazi-Vergangenheit völlig aus.

Zitiert nach FemBio






Der Ort Dierdorf liegt nicht in der Eifel sondern im Landkreis Neuwied, hier mal eine Karte von Dierdorf, Dierdorf ist der Geburtsort der Gattin von Philipp Joseph Rehfues.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen